Fazit - Kultur vom Tage

Schloss Friedenstein in Gotha - Gemälde aus dem größten Kunstraub der DDR

Ende 1979 ereignete sich in Gotha der größte Kunstraub der DDR, fünf wertvolle Bilder wurden gestohlen. Im vergangenen Herbst kamen sie auf Umwegen wieder zurück. 2021 werden sie Teil einer Ausstellung zur spannenden Sammlungsgeschichte von Gotha sein. Timo Trümper im Gespräch mit Marietta Schwarz www.deutschlandfunkkultur.de, Fazit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/09/15/gothaer_kunstraub_gestohlene_gemaelde_wieder_auf_schloss_drk_20200915_2334_d04918ec.mp3

Eine Frau schaut sich das Brustbild eines unbekannten Herrn mit Hut und Handschuhen, um 1535 von Frans Hals an, das 1979 im Gothaer Kunstraub gestohlen wurde und jetzt wieder in die Stiftung Schloss Friedenstein Herzögliches Museum Gotha zurückgeführ
6 Min. | 15.9.2020