Feature

Auf dem rechten Auge blind? Wie der Staat mit rassistischen Lehrern umgeht | Recherche

Über 1000 Lehrer wurden wegen des sogenannten Radikalenerlasses von 1972 bis 1985 nicht in den Staatsdienst übernommen, weil sie als "linksextrem" galten. Wie sieht es heute aus? Droht die Gefahr nicht eher von rechts? Was tut der Staat gegen Lehrer, die den Holocaust leugnen? Eine Recherche von Gabriele Knetsch.

Schülerinnen und Schüler sitzen in einem Klassenzimmer, Erfurt 2016; © dpa/Martin Schutt
23 Min. | 10.10.2020