Forschung Aktuell

Kritik an Medikament in der Geburtshilfe - Cytotec ist "wirksam im Sinn der intendierten Reaktion"

Durch den umstrittenen Einsatz des Medikamentes Cytotec bei Geburten käme es zu einer Verringerung der Geburtsdauer und auch zu einer Verringerung der Kaiserschnittsrate, sagte der Mediziner Jörg Meerpohl im Dlf. Schwere Nebenwirkungen seien, "wenn überhaupt, nur zu einem sehr geringen Anteil beobachtet" worden. Jörg Meerpohl im Gespräch mit Christiane Knoll www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/02/14/kontroverse_um_wehenmittel_cytotec_interview_j_meerpohl_dlf_20200214_1645_589e70c8.mp3

Die Hand einer schwangeren Frau auf ihrem nacktem Bauch.
4 Min. | 14.2.2020