Forschung Aktuell

Methan in der Atmosphäre - Erdgasindustrie könnte Methan-Anstieg begünstigen

Der Methan-Gehalt in der Atmosphäre nimmt seit Jahren stark zu. Bisher machten Forscher dafür die Rinderzucht, den Klimawandel und biologische Quellen verantwortlich. Geowissenschaftler vermuten jedoch: Fracking und die damit verbundene Schiefergas-Industrie könnten den Anstieg mitverursachen. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Wissen Direkter Link zur Audiodatei

Ein Fracking-Bohrturm in der Abenddämmerung. 
4 Min. | 14.8.2019