Forschung Aktuell

Naturschützer fordern Teilabriss - Die Grenzmauer zu Mexiko und ihre ökologischen Folgen

Sie verläuft durch Naturschutzgebiete und wichtige Territorien für die indigene Bevölkerung: Donald Trumps Grenzmauer zu Mexiko. 700 Kilometer der Grenzline wurden bereits mit Stahlzäunen gesichert - ohne Rücksicht auf die ökologischen Folgen. Umweltschützer wollen daher Teile davon wieder einreißen. Von Volker Mrasek www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/02/22/700_kilometer_stahlspalier_us_oekologinnen_fordern_dlf_20210222_1643_b38a8762.mp3

Baufahrzeuge reissen den alten Grenzzaun entlang der US-amerikanischen Grenze zu Mexiko ab, am Straßenrand liegt das Baumaterial für die neue Grenzmauer.
5 Min. | 22.2.2021