Forschung Aktuell

Querschnittlähmung - Beweglichkeit durch Nerventransplantation

Meist ist sie Folge von Unfällen - eine Tetraplegie, bei der Arme und Beine gelähmt sind. Australische Chirurgen konnten nun 13 Patienten mit einer neuen Operationsmethode helfen: Sie haben dazu Nerven und auch Sehnen innerhalb des Körpers neu verlegt. Michael Lange im Gespräch mit Christiane Knoll www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2019/07/05/ein_nerv_in_den_arm_chirurgie_hilft_querschnittgelaehmten_dlf_20190705_1636_f2c600af.mp3

Kristina Vogel sitzt im Rollstuhl und übergibt einem Kind in Radkleidung ein Autogramm.
5 Min. | 5.7.2019