Funkkolleg: Wirtschaft

Funkkolleg extra (7): Warum Milliardäre bei uns nicht zur Kasse gebeten werden. Ein Gespräch mit Christoph Butterwegge

Deutschland ist ein reiches Land, aber eines, in dem die Kluft zwischen den sehr Wohlhabenden und den Abgehängten immer weiter wächst. Wie ist das möglich? Was steckt hinter dem Begriff der relativen Armut? Was sind Auswirkungen der Agenda 2010? Darüber spricht Bettina Emmerich mit Professor Christoph Butterwegge, der an der Universität zu Köln lehrt und forscht. Er gehört zu den schärfsten Kritikern der Agenda-Politik und forscht seit Jahrzehnten über Armut in Deutschland.

24 Min. | 16.5.2016