Gedanken zum Tag

Erinnerungskultur

Während Gedächtnisrahmen immer zur Verengung auf einen genormten oder akzeptablen Ausschnitt tendieren, kann Geschichtsschreibung, auch Platz für das Fremde und Andere schaffen. Entnommen aus: Aleida Assmann "Das neue Unbehagen an der Erinnerungskultur. Eine Intervention", C.H.Beck Verlag, München 2020

1 Min. | 25.4.2020