Geld, Markt, Meinung

Fast oder fair - fördert Corona die Nachhaltigkeit in der Modebranche? | Überlegungen

Corona hat neben vielen anderen Branchen auch die Modeindustrie in Bedrängnis gebracht: Händler sitzen auf Bergen von Frühjahrsmode, die jetzt verramscht oder eingelagert wird, um in den Regalen Platz für die Sommerkollektion zu schaffen. Das Konzept der "Fast Fashion" - der immer kürzeren Kollektionszyklen - rächt sich. Gleichzeitig führt die Corona-Krise bei den Verbrauchern zu einem Umdenken: Sie wollen weniger Mode kaufen und wenn, dann nachhaltige. Das zeigen zumindest Umfragen. Doch ist dieser Sinneswandel von Dauer? Und welche Schlüsse zieht die Modeindustrie selbst aus der Pandemie? Wird die Mode durch Corona wirklich fairer, dieser Frage geht "Geld, Markt, Meinung" nach.

Ein T-Shirt hängt auf einer Garderobe zum Verkauf und darüber hängt ein Schild mit 50 Prozent Rabatt.
24 Min. | 6.6.2020