Geschichte

Marco Polo, der Adoptivsohn Chinas

China war für die Europäer jahrhundertelang eine Terra incognita. Einer der wenigen Reisenden, die über das ferne Land berichteten, war Marco Polo. Doch war der venezianische Händler wirklich in China oder hat er einfach von unbekannten Quellen abgeschrieben oder Erzählungen anderer gelauscht? Axel Dorloff hat sich die chinesische Sicht schildern lassen.

Marco Polos Buch der Wunder, Künstler Master Boucicaut und Bedford, frühes 15. Jh.: Chinesischer Kaiser Kublai Khan (1214-1294) überreicht seinen Abgesandten, den Polos, die goldene Tafel, die ihr Pass ist (Bild: imago images/United Archives Internatio
14 Min. | 8.8.2020