Gott und die Welt

Verziert, trainiert, durchstochen - Körperkult

Die dezente rote Rose auf dem Schulterblatt ist passé. Heute gehören großflächige Tätowierungen, Nasenringe oder Piercings zum alltäglichen Erscheinungsbild vieler Männer und auch Frauen. Aber was möchte der moderne Mensch mit dieser Selbstinszenierung ausdrücken? Michael Reitz über Körperkult zwischen Optimierungswahn und Selbstfindung.

25 Min. | 16.6.2019