Hintergrund

50 Jahre Moskauer Vertrag - Durchbruch für die Ostpolitik

Er war eine wichtige Wegmarke für die Entspannung zwischen der Bundesrepublik und der Sowjetunion - der Moskauer Vertrag, ausgehandelt und angestoßen von der sozialliberalen Bundesregierung unter Willy Brandt. Von Norbert Seitz www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/08/11/geschichte_aktuell_vor_50_jahren_unterzeichnung_des_dlf_20200811_1840_4908cda4.mp3

Demonstration der Friedensbewegung für die Ratifizierung der Ostverträge.
18 Min. | 11.8.2020