Hintergrund

Pekings Imperialismus - Der Konflikt im Südchinesischen Meer

Das Südchinesische Meer ist Schauplatz zunehmender internationaler Spannungen: China beansprucht den größten Teil der Region für sich, was in den Anrainerstaaten umstritten ist. Bei dem Konflikt geht es um Fischgründe, Öl- und Gasreserven - und die Kontrolle einer der bedeutendsten Schifffahrtsrouten der Welt. Von Holger Senzel und Steffen Wurzel www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/07/02/pekings_imperialismus_der_konflikt_im_suedchinesischen_dlf_20200702_1840_8069add0.mp3

Soldaten an Bord einer vietnamesischen Küstenwache beobachten ein chinesisches Patroullienboot  (2014).
18 Min. | 2.7.2020