Hintergrund

Schlechte Bezahlung und Wertschätzung - Die schmutzigen Seiten der Reinigungsbranche

Reinigungskräfte arbeiten oft nachts oder früh am Morgen. Dann schrubben sie Büros, Toiletten und Treppen. Ihre Arbeit ist hart und schlecht bezahlt. Manche Firmen setzen jetzt auf "Daytime-Cleaning", um die Putzarbeit sichtbarer zu machen. Viele Reinigungskräfte haben allerdings andere Sorgen. Von Monika Dittrich www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2019/12/01/schmutz_und_stolz_die_schwierigen_arbeitsbedingungen_in_dlf_20191201_1840_af205a7b.mp3

Eine Reinigungskraft putzt in der Stadthalle von Memmingen (Foto vom 10.11.2015) im Gegenlicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa 
18 Min. | 1.12.2019