Hörbar Rust

Ina Müller

Die österreichischen Kollegen Grissemann und Stermann bezeichnen sie als die schönste und witzigste Frau im deutschen Fernsehen. Ihr Bekanntheitsgrad liegt geschätzt bei 95Prozent. Wer diese restlichen 5 Prozent sind, weiß niemand so genau. Es ist tatsächlich schwierig, an der 55jährigen Sängerin vorbeizukommen, denn spätestens seit sie die Sendung "Inas Nacht" moderiert, mischt sie die klassischen Show-Formate zuverlässig auf. In der Hamburger Mini-Kneipe im Schellfischposten wird getrunken, erzählt und gesungen. Und apropos: Eigentlich ist Ina ja Sängerin, 10 Alben hat sie produziert, 55 heißt ihr Neues und hat sie mit dabei. Ihre Konzerte finden in großen Hallen statt und sind in der Regel schnell ausverkauft. Vor 15 Jahren war sie schon mal zu Gast in der Hörbar Rust - damals war sie noch 40 und ledig. Wir freuen uns sehr, daß sie extra für uns von der Waterkant an die Spree reist. Playlist zur Sendung: Tears for Fears - Pale Shelter // Donna Missal - Keep Lying // Alabama Shakes - Don't wanna fight // Michael Kiwanuka - Cold Little Heart // Ina Müller - Rauchen // Nancy Sinatra & Lee Hazlewood - Jackson // Provinz - Was uns high macht // Celeste - Strange // Flo Mega - Ferddich! // Ina Müller - So hätt ich also sein sollen | Diese Podcast-Episode steht unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Ina Müller © radioeins
86 Min. | 7.3.2021