Hörbar Rust

Leyla Piedayesh

Berlin mag sich einen Namen gemacht haben, wenn es um Club-Kultur geht, an dieser Stelle verneigen wir uns voller Zuversicht in alle Richtungen und rufen aus: Haltet durch! Wir kommen zurück - also in puncto Clubs und Feiern ist die Stadt unbenommen ein internationaler Hotspot. Aber Mode? In Berlin wirkt vieles nach wie vor improvisiert, im besten Falle eklektisch. Und doch gibt es ein paar Mode-Labels, die mit ihren Kollektionen, ihren Ideen und Shows auch auf internationalem Niveau Anerkennung finden. Leyla Piedayesh gehört mit ihrem Label „Lala Berlin“ dazu. Die gebürtige Iranerin kam mit neun Jahren nach Wiesbaden, studierte später BWL und landete, nach einem 7jährigen Streifzug durch Fernseh-Redaktionen, eher zufällig im Fashion-Kosmos. 15 Jahre ist Piedayesh jetzt dabei, an die 50 Mitarbeiterinnen beschäftigt sie. Und damit gehört die 49jährige zu den wenigen Personen in Deutschland, die in dieser Branche den Kopf über Wasser halten können. Und zwar ziemlich erfolgreich. | Diese Podcast-Episode steht unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Leyla Piedayesh
78 Min. | 29.11.2020