Hörspiel am Sonntag

William S. Burroughs: The Cat Inside | Poetische Autobiographie eines Katzenmannes

Katzen sind lebende, atmende Kreaturen; und jedes Mal, wenn man zu einem anderen Kontakt herstellt, wird es traurig: Weil man seine Grenzen erkennt, die Angst vor schmerzlichem Verlust und letztlich die Vergänglichkeit. Das ist es, was Kontakt bedeutet. William S. Burroughs. Unter den ersten Einträgen in „The Cat Inside“ finden sich folgende Zeilen: „Ich glaube, dass es niemanden gibt, der eine schonungslos offene Biografie schreiben könnte. Ich bin sicher, kein Leser könnte das aushalten.“ Und so schreibt Burroughs keine Autobiografie, sondern ein Katzenbuch, „eine Allegorie, in der Katzen als Darsteller das Leben des Autors aufführen.“ „The Cat Inside“ erschien 1986 und nimmt im Kontext von Burroughs Werk einen besonderen Platz ein, denn der Autor offenbart hier eine poetisch-verletzliche Seite, die sich in seinen Texten in dieser Form selten findet.

Katze
64 Min. | 15.11.2020