Hörspiel

Blatnýs Kopf oder Gott der Linguist lehrt uns atmen

Der tschechische Lyriker Ivan Blatný floh 1948 vor dem stalinistischen Regime seines Landes nach England. Staaten- und mittellos geworden, suchte er dort Zuflucht in einer Psychiatrie, wo er endlich die Freiheit fand, das zu tun, was ihm am wichtigsten war: zu schreiben, und zwar ohne Einschränkungen. Das Hörspiel von Christine Nagel erzählt Blatnýs Geschichte anhand seiner Gedichte. Übersetzung: Jan Faktor und Anette Simon, ausgezeichnet mit dem Italo-Svevo-Preis// Mit Werner Rehm, Lisa Hrdina, Jennipher Antoni, Sebastian Rudolph, Jan Faktor u.v.a.// Ausgezeichnet als Hörspiel des Monats März 2018. Eine Produktion des rbb/DLF 2018

Ivan Blatný © Christine Nagel
44 Min. | 25.3.2021