Im Gespräch

Ausgangs-Beschränkungen: Petzen ist in Ordnung

Wegen der Corona-Krise sollen wir möglichst zu Hause bleiben, Abstand halten, und Menschenansammlungen sind verboten. Aber immer noch halten sich einige nicht an die Vorgaben. Wer dann z.B. die Polizei darauf aufmerksam macht, gilt schnell als Denunziant. Reinhard Merkel, Professor für Strafrecht und Rechtsphilosophie, außerdem Mitglied im Ethikrat, erklärt im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Katja Burck, warum er das Kennzeichnen von Fehlverhalten in der aktuellen Situation für richtig hält.

Polizei kontrolliert Abstandsgebot auf Spazierweg
4 Min. | 30.3.2020