Im Gespräch

BKA-Chef Münch: Hasskriminalität gefährdet Demokratie

Der Präsident des Bundeskriminalamtes, Holger Münch, rechnet damit, dass die Zahl rechtsextremer Gefährder steigen wird. Er sagt, die Lage sei 2015 in Deutschland eine andere geworden, darauf müsse jetzt auch entschiedener reagiert werden. In der Hasskriminalität sieht Münch demokratiegefährdende Ausmaße. Und er kündigt an, dass das BKA die Extremismus-Forschung intensivieren wird.

BKA-Präsident Holger Münch
24 Min. | 9.2.2020