Im Gespräch

Branchenverband begrüsst Lockerungen für Gastronomie

Die Hauptgeschäftsführerin des Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA, Ingrid Hartges begrüßt die von Bund und Ländern vereinbarten Lockerungen für die Gastronomie. "Es war an der Zeit, dass die Branche dieses Signal bekommen hat", sagte Hartges im SWR. Die Politik habe die richtige Balance zwischen dem Schutz der Gesundheit und der Verantwortung für die Wirtschaft gefunden. Entscheiden sei, dass die Bundesländer zugestanden bekommen haben, über weitergehende Schritte zu entscheiden. Hartges verwies dabei auf das unterschiedliche Infektionsgeschehen. Sie hoffe aber auf bundesweit größtmögliche Einheitlichkeit bei den Schutz- und Hygienekonzepten für Gaststätten, wie Tischabstand und Zahl der Gäste. Hartges lobte die Entscheidung, den Mehrwertsteuersatz für Speisen von 19 auf 7 Prozent zu senken. Das helfe, die bis zu 50 Prozent der Umsatzausfälle im Vergleich zum Vorjahr auszugleichen. SWR Aktuell-Moderatorin Petra Waldvogel hat mit Ingrid Hartges von DEHOGA gesprochen.

Hochgeklappte Tische stehen in der Fußgängerzone vor einer Gastwirtschaft
4 Min. | 6.5.2020