Im Gespräch

Brot-Sommelier: Trend zum Urgetreide

Die Universität Hohenheim hat einen aufwendigen Versuch zu Urgetreide begonnen. Die Forscher wollen mit je 150 Sorten der Urgetreide Einkorn, Emmer und Dinkel Mehl herstellen und daraus 3000 Brötchen backen. Ziel ist es, herauszufinden, welche Sorten Bäcker am besten verarbeiten und Bauern wirtschaftlich anbauen können. Der Bäckermeister und Brot-Sommelier Jörg Schmid aus Gomaringen begrüßt das Experiment: "Urgetreide ist eine ganz tolle Sache", sagte er in SWR Aktuell. Es stärke das "Kulturgut Brot" und erhalte die Sortenvielfalt. Warum er trotzdem nicht auf Weizen verzichten will, erklärt er im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Astrid Meisoll.

Der Bäckermeister Jörg Schmid trägt die weiße Berufskleidung der Bäcker und hält ein von ihm gebackenes Brot in der Hand, während er neben einem Regal für Backbleche steht.
4 Min. | 8.7.2019