Im Gespräch

Corona-Krise: die Stunde der Experten?

Nie war mehr Expertentum gefragt als in der aktuellen Zeit, könnte man meinen: Epidemiologen, Virologen, Gesundheitsexperten, Hygieniker - und was diese Menschen sagen, hat Konsequenzen. Die Bundesregierung und die Landesregierungen stützen sich auf diese Expertise. Ob es so etwas schon mal gab, hat SWR Aktuell-Moderator Andreas Böhnisch im Gespräch mit dem Historiker und Experten fürs Expertentum, Caspar Hirschi, von der Universität Sankt Gallen gefragt.

Jens Spahn sitzt in der Bundespressekonfernz - rechts von ihm sitzt Virologe Drosten, links der RKI-Chef Wieler.
3 Min. | 1.4.2020