Im Gespräch

Corona und Ausgangssperre - nimmt häusliche Gewalt zu?

In der Coronakrise wird eine landesweite Ausgangssperre, wie in anderen Ländern, auch hier immer wahrscheinlicher. Familien sind dann gezwungen über einen längeren Zeitraum zu Hause zu bleiben. Viele Psychologen befürchten, dass es durch diese räumliche Enge verstärkt zu häuslicher Gewalt kommen könnte, Was man dagegen tun kann und wie man Problemsituationen erkennt, darüber hat SWR Aktuell-Moderatorin Katja Burck mit Valeska Riedel gesprochen. Sie ist stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für systemische Therapie.

Häusliche Gewalt könnte zunehmen, wenn Ausgangssperren kommen
5 Min. | 20.3.2020