Im Gespräch

Coronavirus in Italien: Leere Straßen, wie an einem Sonntagmorgen

Der Kampf gegen das neuartige Coronavirus hat längst Formen angenommen, die an einen Ausnahmezustand erinnern. Große Teile Norditaliens sind Sperrzone, darunter ist die ganze Lombardei. Die Toskana gehört nicht zur Sperrzone. Die Journalistin Christiane Büld Campetti lebt seit über zehn Jahren in Florenz. "Heute Morgen hatte ich das Gefühl, es ist 7 Uhr morgens an einem Sonntagmorgen - und nicht 9 Uhr. Es war überhaupt nichts los, es war niemand unterwegs. Das ist natürlich schon sehr besonders", sagte sie im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Andreas Herrler.

Florenz, Piazza Santa Croce
3 Min. | 9.3.2020