Im Gespräch

Fall Kolesnikowa: Göring-Eckardt fordert Sanktionen gegen Belarus

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, fordert im Fall der verschwundenen Oppositionspolitikerin Maria Kolesnikowa Sanktionen gegen die Regierung in Belarus. Im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Andreas Böhnisch sagte Göring-Eckardt: "Sanktionen sind ein sehr zentrales Mittel und sie müssen gegen das Umfeld von Lukaschenko [Präsident von Belarus] gelten." Allerdings auch gegen diejenigen, die das System stützten. "Das ist das übliche Verhalten eines Diktators, der nicht verstanden hat, dass seine Zeit abgelaufen ist", sagte Göring-Eckardt. Sie forderte, dass freie und geheime Wahlen in Belarus durchgeführt werden. Dann sei klar, dass Aljaksandr Lukaschenko nicht Präsident in Belarus sein könne.<br/>Gleichzeitig forderte sie von der Bundesregierung, die Opposition in Belarus zu unterstützen.

Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen
4 Min. | 8.9.2020