Im Gespräch

Friedrich-Naumann-Stiftung Hongkong: "Drohungen aus Peking muss man definitiv ernst nehmen"

Die Befürchtungen, dass China mit Soldaten in Hongkong einschreitet, hält Armin Reinartz von der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung in Hongkong noch für "sehr unwahrscheinlich". Im Radioprogramm SWR Aktuell sprach Reinartz von "Drohgebärden". Die Bilder und Videos der chinesischen Truppen, die veröffentlicht würden, sowie die Statements aus Chinas Staatsmedien und die Aussagen aus Peking, nehme man in Hongkong als Drohung wahr. "Diese muss man definitiv ernst nehmen", so Reinartz. Eine militärische Intervention wäre jedoch mit großen Risiken und mit großen potentiellen Kosten für Peking verbunden. SWR Aktuell-Moderator Stefan Eich hat mit Armin Reinartz gesprochen.

Proteste in Hongkong. Ein Mann steht im Tränengas-Rauch
4 Min. | 15.8.2019