Im Gespräch

Gefährliche Tattoo-Farben: Warum Tätowierungen riskant sind

Beim Tätowieren wird Farbe mit einer Nadel etwa 1,55 Millimeter tief in die Haut gestochen. Die Farbe setzt sich in dieser Hautschicht fest - und nicht nur dort. Die Bestandteile einiger Farben stehen unter Verdacht, gesundheitsschädlich, sogar krebserregend zu sein. SWR Aktuell-Moderator Stefan Eich hat mit Prof. Wolfgang Bäumler gesprochen, der sich an der Uni Regensburg intensiv mit der Wirkung von Tattoo-Farben beschäftigt.

Tattoostudio (Bild: picture alliance/Monika Skolimowska/dpa)
3 Min. | 4.2.2020