Im Gespräch

Info-Date am Abend: Infektionsschutzgesetz in erster Lesung und Impfgipfel in Baden-Württemberg

Der Bundestag hat am Freitag erstmals über die bundeseinheitliche Notbremse zur Eindämmung der Corona-Pandemie debattiert. Bundeskanzlerin Merkel appellierte an die Abgeordneten, dass neue Infektionsschutzgesetz rasch zu verabschieden. FDP-Partei- und Fraktionschef Christian Lindner sagte, mit dem Gesetzentwurf würden "die falschen Konsequenzen aus dem Scheitern der Osterruhe" gezogen. Er drohte mit einer Verfassungsbeschwerde, falls die Bundesregierung nicht nachbessere. In Baden-Württemberg soll die Verteilung der Impfstoff-Dosen transparenter werden. Darauf haben sich Landesgesundheitsminister Lucha und mehr als 70 Vertreter von Sozialverbänden, Kommunen und Ärzten beim Impfgipfel geeinigt. Hausärzte und Betriebsärzte sollen eine wichtigere Rolle bei der Impfkampagne spielen.

Logo von Info-Date am Abend
10 Min. | 16.4.2021