Im Gespräch

Institutsleiter zu Forschungsflugzeug SOFIA: Bilder aus Stuttgart besser als aus Kalifornien

Der Leiter des für das Forschungsflugzeug SOFIA zuständigen Instituts an der Universität Stuttgart, Alfred Krabbe, rechnet über Europa mit besseren Wärmebild-Aufnahmen des Flugzeugs als an seiner Basis in Kalifornien. Die Atmosphäre ende in Nordeuropa in geringerer Höhe: "Wir fliegen deshalb mit SOFIA in großer Höhe, damit wir oberhalb des Wasserdampfes sind", sagte Krabbe in SWR Aktuell. Nur dort ließe sich die Wärmestrahlung des Weltalls angucken. Welche Erkenntnisse die Wissenschaftler aus den Aufnahmen gewinnen, erklärt er im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Andreas Herrler.

Institutsleiter Alfred Krabbe steht im Forschungsflugzeug SOFIA vor dem technischen Aufbau des eingebauten Teleskops.
4 Min. | 16.9.2019