Im Gespräch

Kampf gegen das Corona-Virus: Wer hat Anspruch auf einen PCR-Test?

Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Deutschland hat mit 19.990 Fällen binnen eines Tages einen bisherigen Höchstwert erreicht. Das geht aus den Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) hervor, die am Donnerstagmorgen veröffentlicht wurden. Zur Durchbrechung von Infektionsketten gilt seit Anfang der Woche ein bundesweiter Teil-Shutdown. Restaurants, Bars, Hotels sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen sind geschlossen. Neben diesen Vorsichtsmaßnahmen sind das Ermitteln und Isolieren von Corona-Infizierten von großer Bedeutung. Wer jetzt an trockenem Husten, Fieber oder Geschmacksverlust leidet, könnte an Covid-19 erkrankt sein. Zur eindeutigen Diagnose ist ein PCR-Test notwendig. Doch da die Labore überlastet sind, bekomme nicht mehr jeder die Möglichkeit, eine solche Untersuchung in Anspruch zu nehmen, sagt der Arzt und Journalist Lothar Zimmermann im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Arne Wiechern.

Eine ehrenamtliche Helferin vom Deutschen Roten Kreuz (DRK), die Schutzkleidung trägt, nimmt in einem Corona-Testzentrum einen Abstrich von einem Patienten.
4 Min. | 5.11.2020