Im Gespräch

Keine Lust zum Shoppen: Das "unbeschwerte Einkaufen" findet wegen Corona nicht statt

In der Corona-Krise liegt das HDE-Konsumbarometer im Juni auf dem zweitniedrigsten jemals erreichten Stand. Der Index war im April und Mai heftig eingebrochen und konnte sich jetzt nur leicht erholen. Der Konsumforscher Hans-Georg Häusel macht die fehlende Lockerheit beim Einkaufen für die Zurückhaltung der Verbraucher verantwortlich. "Das unbeschwerte Einkaufen findet im Moment nicht statt." Das Tragen von Masken, das Stehen in der Schlange und die Gefahr, sich mit dem Corona-Virus anzustecken, beeinträchtigten das Kaufvergnügen, sagt der Konsumforscher im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Jonathan Hadem.

Eine Frau mit einer Mund-Nasen-Schutzmaske steht in einem Bekleidungsgeschäft
3 Min. | 5.6.2020