Im Gespräch

Keine telefonische Krankschreibung mehr: "zynisch und wahnsinnig"

Bis heute konnte bei leichten Atemwegs-Beschwerden ein Krankenschein telefonisch beantragt werden. Doch damit ist nun Schluss. Man muss wieder persönlich zum Arzt. Darauf hat sich der Gemeinsame Bundesausschuss verständigt. Das ist das höchste Gremium der Selbstverwaltung im deutschen Gesundheitswesen. Über diese Entscheidung hat SWR Aktuell-Moderator Andreas Böhnisch mit Ulrich Weigeldt gesprochen und er wollte von dem Bundesvorsitzenden des Deutschen Hausärzte-Verbands wissen, ob das der richtige Zeitpunkt ist?

Keine telefonische Krankschreibung mehr
3 Min. | 20.4.2020