Im Gespräch

Maskenpflicht stellt Einzelhandel vor weitere Probleme

Die Maskenpflicht, die ab dem 27. April in Baden-Württemberg beim Einkaufen und im Öffenltichen Nahverkehr gilt, stellt den Einzelhandel vor neue Herausforderungen. Die Geschäfte unterstützten natürlich die Umsetzung der Vorsichtsmaßnahmen, aber mit Einlasskontrollen, um Anzahl und Mundschutz der Kunden im Geschäft zu kontrollieren, kämen auch weitere Kosten - bei geringeren Umsätzen. Wie der Einzelhandel das zu schultern hofft, erklärt Sabine Hagmann, Hauptgeschäftsführerin des Handelsverbands Baden-Württemberg, im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Jonathan Hadem.

Ein Paar kauft in einem Supermarkt Lebensmittel ein, wobei beide einen Schutz über Mund und Nase tragen.
4 Min. | 22.4.2020