Im Gespräch

Mit Lehramts-Student*innen an Schulen "Lernlücken" füllen

Die neue Kultusministerin von Baden-Württemberg, Theresa Schopper (Bündnis 90/Grüne), will an den Schulen auch Studentinnen und Studenten einsetzten, um bei den Schülerinnen und Schülern "Lernlücken" füllen zu können. Im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Andreas Böhnisch sagte Schopper: "Gemeinsam mit der Wissenschaftsministerin (Nicole Hoffmeister-Kraut, CDU) werde ich versuchen, Studentinnen und Studenten des Lehramtes an die Schulen zu bekommen." Zudem möchte sie versuchen, "Jugendhäuser an die Schulen zu bekommen, um Lernlücken aufzubereiten." Man werde dort "nachlegen", was in den letzten 15 Monaten versäumt worden sei, so Schopper.

Schülerinnen und Schüler einer Grundschule sitzen mit Abstand in ihrem Klassenraum.
4 Min. | 12.5.2021