Im Gespräch

Nach der Wahl in Polen: "Als wenn in Deutschland die AfD regieren würde"

Für den deutsch-polnischen Kabarettisten Steffen Möller ist der Sieg von Andrzej Duda bei der Stichwahl um das Präsidentenamt Grund zur Sorge. Denn jetzt sei damit zu rechnen, dass der "eigentliche Lenker und Denker in Polen", PiS-Chef Jaroslaw Kaczynski, "neue Schubladen aufmacht und sich neue Reformen ausdenkt. Und davor kann man nur Angst haben", so Möller im SWR. Der Kabarettist sieht deutliche Parallelen zwischen der polnischen PiS-Partei und der deutschen AfD: "Das sind starke Protestpotentiale. So wie viele in der AfD von Lügenpresse reden, so ist es auch in Polen. Nur dass es in Polen schon weiter gekommen ist, nämlich dass quasi die AfD an die Macht gekommen ist und die Medien nationalisiert hat." Deshalb lohne es sich nach Polen zu schauen, denn "man kann da vielleicht etwas sehen, was auch Deutschland passieren könnte", so Möller.

Präsident Duda feiert Wahlsieg mit Familie und Anhängern
4 Min. | 13.7.2020