Im Gespräch

Patientenschützer: "Keine Ampulle mehr an Impfstoff bis April"

Nach dem Impfgipfel von Bund und Ländern kann die Deutsche Stiftung Patientenschutz keinen großen Fortschritt erkennen."Wenn es um mehr Planungssicherheit, die Beseitigung von Lieferengpässen oder eine Notimpfstoffwirtschaft geht, wissen wir eigentlich genauso viel wie am Sonntagabend", sagte Stifungsvorstand Eugen Brysch im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Jenny Beyen. Entspannung bei der Verteilung des Vakzins könne es aber in Bezug auf die neue Impfverordnung geben, so Brysch.

Alter Mensch und Pflegekraft
4 Min. | 2.2.2021