Im Gespräch

Politikberater Schmidt-Deguelle: "Kramp-Karrenbauer wurde schlecht beraten"

Es ist eine Art Lehrstück, wie man es in der politischen Kommunikation nicht machen sollte: Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer von der CDU hat ihren Vorschlag einer Schutzzone oder Sicherheitszone in Syrien groß rausposaunt. Aber richtig durchdacht scheint er nicht zu sein - und mit dem Koalitionspartner abgestimmt auch nicht. Da wurde die Ministerin wohl richtig schlecht beraten - meint auch Politikberater Klaus-Peter Schmidt-Deguelle. SWR Aktuell-Moderator Bernhard Seiler hat mit ihm gesprochen.

Soldaten der syrischen Armee bei ihrem Einsatz in der Nähe der Stadt Tal Tamr in Nordsyrien.
3 Min. | 23.10.2019