Im Gespräch

Psychologe zu Zitteranfall der Kanzlerin: Auch Merkel hat ein Recht auf Privatsphäre

Der Psychologe und Politikwissenschaftler Thomas Kliche hält die Zurückhaltung von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Aussagen über ihren Gesundheitszustand für verständlich. Im SWR sagte er: "Wenn in einem Betrieb jemand krank ist, dann tratschen auch alle und wollen wissen, ob man sich auf den- oder diejenige noch verlassen kann." Bei Merkel komme die Sorge dazu, dass die Durchsetzungsfähigkeit nachgelassen habe. Allerdings habe auch Merkel ein Recht auf Privatsphäre. Mit Thomas Kliche hat SWR Aktuell-Moderatorin Astrid Meisoll gesprochen.

Thomas Kliche, Politologe und Psychologe, in der ZDF-Sendung "Markus Lanz" (Bild von 2016)
4 Min. | 11.7.2019