Im Gespräch

RLP-Innenminister: Solidarisch die Corona-Welle brechen

Weil sich immer mehr Menschen mit dem Coronavirus anstecken, will die Bundesregierung die Corona-Regeln weiter deutlich verschärfen. Das steht in einer Beschlussvorlage, über die Bund und Länder ab heute Mittag beraten. Die Maßnahmen sollen, wenn die Länder zustimmen, ab dem 4. November gelten. Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) traut den Bürgern zu, "solidarisch und diszipliniert zusammenzustehen", um die zweite Corona-Welle zu brechen. Er erklärt im Gespräch mit SWR-Aktuell-Moderatorin Alina Braun, warum die Bürger seiner Ansicht nach schon vor dem 4. November die anstehenden neuen Regeln einhalten werden.

Roger Lewentz (SPD), Innenminister von Rheinland-Pfalz
4 Min. | 28.10.2020