Im Gespräch

Schule und Corona: Rheinland-Pfalz will an Präsenz-Unterricht festhalten

In Rheinland-Pfalz beginnt morgen nach den Osterferien wieder die Schule. Viele Eltern fragen sich, wie es weitergeht. Bildungsministerin Stefanie Hubig hat klargestellt, dass das Land trotz hoher Corona-Zahlen grundsätzlich am Präsenzunterricht festhalten wolle. "Wir sehen, und das haben wir von Anfang der Pandemie an gesehen, dass Kinder und Jugendliche den Präsenzunterricht brauchen", sagte die SPD-Politikerin. Außerdem verteidigte sie im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Astrid Meisoll, dass bei einem Inzidenzwert von über 100 die Entscheidung über Wechsel- oder Fernunterricht nicht vom Ministerium vorgegeben werde. "Wir sehen, dass es auch Gebiete mit Inzidenzen über 100 gibt, wo die Schulen nicht betroffen sind", ergänzte Hubig.

Eine Schülerin einer 4. Klasse hebt im Unterricht an einer Grundschule die Hand.
3 Min. | 6.4.2021