Im Gespräch

Schwierige Pflege: Demenz- und Alzheimerkranke in Zeiten von Corona

Die Pflege älterer Menschen mit Demenz oder Alzheimer ist schon in normalen Zeiten eine Herausforderung, erst recht jetzt, in Zeiten der Corona-Krise. Diese Menschen sind auf besonders enge Beziehungen mit ihren Pfleger*innen angewiesen. Was bedeutet es, wenn die bisherigen Kontakte, vor allem durch die eigene Familie, ausbleiben? Susanna Saxl, Sprecherin der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, hat SWR-Aktuell-Moderator Arne Wiechern die Probleme erklärt.

Demenzkranke brauchen engen Kontakt auch in der Coronakrise
3 Min. | 27.3.2020