Im Gespräch

Tod durch Luftverschmutzung: "Zahlen sind wissenschaftlich nicht haltbar"

Dass erhöhte Luftverschmutzung zu Krankheiten und dadurch auch zum Tod führen kann, liegt nahe. Eine von der British Heart Foundation in Auftrag gegebene Studie unterfüttert diese These nun mit konkreten Zahlen. Doch wie seriös sind solche Berechnungen wirklich? Darüber hat SWR Aktuell-Moderatorin Astrid Meisoll mit dem Mathematiker und Epidemiologen Peter Morfeld gesprochen.

Smog in China
4 Min. | 13.1.2020