Im Gespräch

Trigema-Chef zur DIW-Studie: Ist ungleiche Vermögensverteilung gerecht?

Immobilienbesitzer haben in den letzten Jahren massiv Vermögen aufgebaut. Das führt unter anderem dazu, dass der Reichtum in Deutschland extrem ungleich verteilt ist. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung hat herausgefunden, dass die reichsten zehn Prozent in Deutschland rund 56 Prozent der Vermögen besitzen. Einer unter diesen zehn Prozent ist wohl Wolfgang Grupp, Inhaber und Geschäftsführer des Bekleidungsherstellers Trigema. Im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Arne Wiechern erklärt er, warum große Vermögen in den Händen einzelner auch gerechtfertigt sein können.

Wolfgang Grupp sitzt in einem Sessel und argumentiert lebhaft.
5 Min. | 2.10.2019