Im Gespräch

US-Regierungstruppen nach Chicago: Nichts als Wahlkampfgetöse?

US-Präsident Donald Trump will "Recht und Ordnung" herstellen und deshalb Bundespolizisten auch nach Chicago schicken - gegen den Widerstand der dortigen Bürgermeisterin. Boris Geissler lebt und arbeitet seit 13 Jahren in Chicago. Wie er seine Stadt erlebt, hat er SWR Aktuell-Moderatorin Dagmar Freudenreich erzählt. Außerdem sprach sie über das Thema mit dem Politikwissenschaftler Prof. Thomas Jäger von der Universität Köln. Er sagt, Trump versuche mit der Aktion vor allem Stimmung bei seinen Anhängern zu machen.

Portland: Bundespolizisten treiben um Demonstranten von «Black Lives Matter» auseinander.
5 Min. | 24.7.2020