Im Gespräch

Vollverschleierung: Die Gesellschaft muss kritisch debattieren

Das Oberverwaltungsgericht Hamburg hat einer muslimischen Schülerin erlaubt, vollverschleiert die Berufsschule zu besuchen. Jetzt hat die Kultusministerin von Baden-Württemberg, Susanne Eisenmann, ein Verbot der islamischen Vollverschleierung für ihr Bundesland ins Gespräch gebracht. Die Rechtsanwältin und Frauenrechtlerin Seyran Ateş hält spätestens jetzt eine kritische Debatte darüber für nötig. Im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Sebastian Felser erklärt sie, warum sie die Gerichtsentscheidung aus Hamburg für ein falsches Signal hält.

Seyran Ateş, Rechtsanwältin und Frauenrechtlerin
7 Min. | 4.2.2020