Im Gespräch

Was können wir aus historischen Seuchen für die Kampf gegen Corona lernen?

In 50 oder 100 Jahren werden Historiker untersuchen, wie wir im Jahr 2020 mit der Corona-Pandemie umgegangen sind. Was können wir aber heute aus vergangenen Seuchen wie der "Spanischen Grippe" oder der Pest lernen? Das erklärt der Historiker Prof. Dr. Andreas Wirsching, Direktor des Instituts für Zeitgeschichte in München (ifz), im Gespräch mit SWR-Aktuell-Moderator Andreas Herrler.

Lazarett während der "Spanischen Grippe" 1918
4 Min. | 25.3.2020