Impuls - Wissen aktuell

Coronavirus: In Reutlingen startet eine Antikörper-Studie

Im Kreis Reutlingen startet eine bundesweite Antikörperstudie zum neuartigen Coronavirus. Die Studie soll unter anderem helfen zu sehen, wie verbreitet das Coronavirus ist, wer Antikörper bildet, ob bestimmte Berufsgruppen besonders betroffen sind. Ralf Caspary im Gespräch mit dem Studienleiter Prof. Gérard Krause vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung.

Fotos waehrend einer Blutspendeaktion des Deutschen Roten Kreuzes DRK am 18.03.2020 im Steigerwaldstadion in Erfurt
5 Min. | 1.7.2020