Impuls - Wissen aktuell

Fortschritte bei der Forschung zur Alzheimer-Früherkennung

Rund 1,6 Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer Demenz, die häufigste Form ist Alzheimer. Bisher ist die Diagnose aufwendig: eine Rückenmark-Biopsie oder ein Hirnscan. Jetzt haben Forschende zwei neue Ansätze, wie man Alzheimer im Blut nachweisen könnte. Ralf Caspary im Gespräch mit Ulrike Till.

Close-up der hand der demenz-patienten mit ihrem namen geschrieben
8 Min. | 21.8.2020