Interview

Doku-Fiktion "Mütter und Söhne" am Berliner Ensemble - Wenn der Sohn ein Neo-Nazi wird

Regisseurin Karen Breece hat für diesen Theaterabend im Umfeld von Neo-Nazis recherchiert. "Mütter und Söhne" heißt ihr neues Stück am Berliner Ensemble. Sie betrachtet das Thema Rechtsextremismus aus dem Mikrokosmos Familie. Karen Breece im Gespräch mit Stephan Karkowsky www.deutschlandfunkkultur.de, Interview Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2019/09/18/ueber_muetter_und_soehne_und_die_radikalisierung_junger_drk_20190918_0650_5188b4f0.mp3

Ein junger Mann ist von hinten zu sehen. Er spricht mit einer weißhaarigen Frau, die von vorne zu sehen ist und ins Leere schaut.
7 Min. | 18.9.2019